Archiv Vielseitigkeit

Mo

17

Jul

2017

Großes Vielseitigkeitsturnier und Landesmeisterschaften in Crawinkel

Lena Sengotta, die mit ihrem in der Thüringeti geborenen Scheitan THC kürzlich zum vierten Mal Thüringische Nachwuchs-Landesmeisterin in der Vielseitigkeit geworden ist. Foto: privat
Lena Sengotta, die mit ihrem in der Thüringeti geborenen Scheitan THC kürzlich zum vierten Mal Thüringische Nachwuchs-Landesmeisterin in der Vielseitigkeit geworden ist. Foto: privat

Starkes Nennungsergebnis mit Spitzenreitern

 

Das thüringische Crawinkel wird vom 21. bis 23. Juli zum Treffpunkt der Vielseitigkeitsreiter aus ganz Deutschland. Auf dem Gelände der Agrar GmbH Crawinkel, aufgrund ihres einzigartigen Naturschutzprojektes national wie international auch als Thüringeti bekannt, werden an dem Wochenende rund 300 Pferde erwartet, die mit ihren Reitern mehr als 550 Starts absolvieren.


Das Programm ist höchst abwechslungsreich. Von der Führzügelklasse für die jüngsten Reiter über zahlreiche Aufbau- und Basisprüfungen für den vierbeinigen Nachwuchs bis hin zu drei Vielseitigkeitsprüfungen der Klassen A bis M. Besondere Schwerpunkte werden die Thüringischen Landesmeisterschaften Vielseitigkeit der Erwachsenen sowie die Championate der vier-, fünf- und sechsjährigen sächsisch-thüringischen Geländepferde sein, die im Rahmen der Geländepferdeprüfungen ausgetragen werden. Die herrliche Landschaft und die guten Rahmenbedingungen locken Reiter aus ganz Deutschland an. Darunter ist auch der einstige Olympiareiter Bodo Battenberg aus dem bayerischen Markt Rettenbach, der gleich mit einem halbe Dutzend Pferden in den verschiedenen Prüfungen an den Start gehen will.

Die Vorbereitungen für den Dreikampf aus Dressur, Parcoursspringen und dem abschließenden Geländeritt sind enorm, müssen doch für die einzelnen Prüfungen ein gutes halbes Dutzend unterschiedlicher Geländestrecken gebaut werden. Doch das Organisationsteam des Western RV Lämmerberg Ranch steht den Herausforderungen professionell gelassen gegenüber.


Alle weiteren Infos unter: www.agrar-crawinkel.de

Sa

05

Nov

2016

Vielseitigkeitsveranstalter: Jetzt schon den Geländeaufbau planen

Warendorf (fn-press). Viele Vielseitigkeitsveranstalter nutzen die Wintersaison, um in Ruhe ihren Geländeaufbau für die kommende Saison zu planen. Um dem Wunsch nach mehr Sicherheit im Sport Rechnung zu tragen, kommen dabei zunehmend auch verschiedenartige „deformierbare“ Hindernisse“ zum Einsatz. Seit 2015 unterstützt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) mit Hilfe der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport Veranstalter, die Sicherheitselemente (insbesondere MIM) in ihre Strecke einbauen und testen wollen.

Das Angebot gilt für Veranstalter von Gelände- und Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse A und höher, wobei eine zusätzliche Nutzung der Hindernisse zu Trainingszwecken möglich sein sollte. Die MiM-Systeme werden durch die FN bestellt und dem Veranstalter kostenlos direkt aus Schweden zugestellt. Als Gegenleistung wird eine Dokumentation der Erfahrungen erwartet. Ein Antragsformular gibt es im Internet unter www.pferd-aktuell.de/vielseitigkeit/sicherheit-in-der-vielseitigkeit. Für eine garantierte Lieferung noch im Jahr 2016 muss die Bestellung bis zum 15. November 2016 vorliegen. 

Hb 

Mo

22

Jul

2013

Süddeutsche Vielseitigkeits-Championate in Laupheim

Zwei Spitzenplätze für Deutsche Sportpferde

Bereits zum fünften Mal haben die Süddeutschen Pferdezuchtverbände die Championate für die vier-, fünf- und sechsjährigen Vielseitigkeitspferde am ersten Juli-Wochenende in Laupheim ausgetragen

Die Bedingungen waren, auch Dank des Wetters, super und die Teilnehmer konnten ihre Nachwuchscracks auf dem gut präparierten Geläuf optimal präsentieren. Zwar waren die Starterfelder zum Teil sehr übersichtlich, was jedoch der Qualität der gezeigten Pferde nichts anhaben konnte und eines Championates würdig war. Auch Pferde aus dem Zuchtbereich Sachsen-Thüringen und Brandenburg-Anhalt setzten sich vorzüglich in Szene. Bei den 5jährigen erritt sich der bei Joachim Kunze in Altenbach bei Leipzig gezogene Wallach Freestyle Blues v. Lord Lindenau unter seiner Reiterin und Besitzerin Julia Schmid den Bronzeplatz. Bei den 6jährigen war Julia Schmid ebenfalls im Sattel, diesmal auf DSP Latina, mit der sie das Championat promt gewann. Die Stute von Grafenstolz a.e.M. Lenys Lemon wurde bei Erik Schröder gezogen und befindet sich weiterhin in seinem Besitz.

Holger Wulschner, Foto: bb
Aktuelle Ausgabe, Juli 2018