Vielseitigkeitsveranstalter: Jetzt schon den Geländeaufbau planen

Warendorf (fn-press). Viele Vielseitigkeitsveranstalter nutzen die Wintersaison, um in Ruhe ihren Geländeaufbau für die kommende Saison zu planen. Um dem Wunsch nach mehr Sicherheit im Sport Rechnung zu tragen, kommen dabei zunehmend auch verschiedenartige „deformierbare“ Hindernisse“ zum Einsatz. Seit 2015 unterstützt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) mit Hilfe der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport Veranstalter, die Sicherheitselemente (insbesondere MIM) in ihre Strecke einbauen und testen wollen.

Das Angebot gilt für Veranstalter von Gelände- und Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse A und höher, wobei eine zusätzliche Nutzung der Hindernisse zu Trainingszwecken möglich sein sollte. Die MiM-Systeme werden durch die FN bestellt und dem Veranstalter kostenlos direkt aus Schweden zugestellt. Als Gegenleistung wird eine Dokumentation der Erfahrungen erwartet. Ein Antragsformular gibt es im Internet unter www.pferd-aktuell.de/vielseitigkeit/sicherheit-in-der-vielseitigkeit. Für eine garantierte Lieferung noch im Jahr 2016 muss die Bestellung bis zum 15. November 2016 vorliegen. 

Hb 

Foto: pixabay
Aktuelle Ausgabe, November 2018