Noch kein richtiges Weihnachtsgeschenk? Dann aber fix!

Dann sind Sie hier genau richtig, denn

„Wer Tiere liebt, liest das Fellheim“

 

Ein Buch für alle Tierliebhaber, verbunden mit dem Wunsch, vielleicht einmal bei Ihrem Tierheim um die Ecke vorbeizuschauen.

Ein spannendes Buch über Tiere und ihr Leben im Tierheim, genannt das Fellheim als zentraler Punkt des Buches, über ein modernes Dorfleben in Mitteldeutschland mit allen Möglichkeiten, die das Leben bietet: mit moderner Dorfentwicklung, Zusammenhalt, Liebe, Intrigen, gute Nachbarschaft, Feindschaft usw. wie es sich überall in Deutschland zutragen könnte.

Ein Buch ohne Mord und Totschlag und dennoch mit spannenden Krimiparts, kein Liebesroman, aber nicht ohne Liebe, keine Komödie, aber mit einigen Kapiteln zum Schmunzeln, eben wie das echte Leben.

 

Gerade das Richtige für die Weihnachtszeit oder wenn man an langen Winterabenden keine Lust auf Fernsehen hat.

Bestelldaten:

 

Das Fellheim, 12,5 x 18,5 cm, Paperback, 407 Seiten, Preis 12,95 + Versand Vorkasse (auf Wunsch weihnachtlich verpackt – Aufpreis 1,00 EUR)

ISBN-Nr. 978-3-9805394-0-1

 

Bestellung unter www.das-fellheim.de oder baake@beamon-verlag.de

Um sich besser in die Leseprobe einzufinden, hier ein kleiner Einstieg in das Buch:

Dem jungen thüringer Tierarzt Dr. Frank Lehnert winkt eine glänzende Zukunft am Hamburger Institut seines potentiellen Schwiegervaters, in dem er bereits seit fünf Jahren tätig ist. Doch als er seine Braut Sophie von Halberg ganz klassisch in der Nacht vor der oppulent geplanten Hochzeit mit einem Arbeitskollegen in flagranti erwischt, lässt er sie spontan vor dem Altar stehen und landet nach einer fast panischen Flucht mitten im Schneetreiben zufällig im kleinen sächsischen Dorf Weidenhain bei Leipzig.

 

Dort gerät er an den längst pensionierten aber immer noch aktiven Dorftierarzt Dr. Erwin Marquardt, der sich mit Sprichwörtern geistig fit hält und seine Frau Lotti, die ihm mangels Hotel ein Privatquartier anbieten.

 

Aus nur einer beabsichtigten Übernachtung werden bald mehr. In den nächsten Tagen lernt er viele Bewohner des Dorfes, vor allem aber das örtliche Tierheim, genannt das „Fellheim“ mit seinen Menschen und tierischen Bewohnern und deren Schicksale kennen. Von den Tierpaten hat es ihm bald die von einem tragischen Schicksal schwer traumatisierte Journalistin Claudia Schüle angetan. Aber noch hat seine Ex-Braut Sophie ihn nicht aufgegeben und reist ihm hinterher...

Leseprobe Fellheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.6 KB
Februar Ausgabe
Februar Ausgabe