Karl-Heinz Lange plötzlich nach schwerer Krankheit verstorben

Karl-Heinz Lange, Foto: bb
Karl-Heinz Lange, Foto: bb

Liebe Pferdezucht- und -Sportfreunde,

liebe Leserinnen und Leser,

 

leider mussten wir auch heute wieder zur Kentnis nehmen, dass sich an mein Vorwort aus der diesjährigen Dezember-Ausgabe, das sich im Wesentlichen dem Gedenken an viele viel zu früh verstorbene Weggefährte widmete, ein weiterer unerwartete Todesfall anschließt.

 

Am 1. Dezember verstarb mit Karl-Heinz Lange ein freier Redakteur unserer Zeitschrift der ersten Stunde seit 2002.

Der studierte Diplomchemiker erlag am ersten Adventwochenende einem heimtückischen Krebsleiden. Bis zuletzt verheimlichte er seinem Umfeld die bösartige Turmorerkrankung, selbst uns war die Dramatik seines Lebenslaufes nicht bekannt und bis fast zum Schluß war der 66jährige für uns vor allem bei Fahr- und Vielseitigkeitsturnieren im Einsatz oder stellte uns Themen aus der ganzen Welt des Pferdes zusammen. Neben der Rubrik „Kurzes von Lange“ war der gebürtige Karl-Marx-Städter, heute Chemnitz, vor allem als Meldestellenleiter bei Turnieren in Sachsen, Thüringen und teilweise auch Brandenburg bekannt. Karl-Heinz Lange wird unvergessen bleiben.

Februar Ausgabe
Februar Ausgabe