Global Jumping Berlin 2019

Henrik Hundertmark (DKB) ; Mathilda Karlsson und Volker Wulff freuen sich  Foto: Björn Schroeder
Henrik Hundertmark (DKB) ; Mathilda Karlsson und Volker Wulff freuen sich Foto: Björn Schroeder

Der Countdowm läuft zum Global Jumping Berlin:

Pferdesport – das Schönste im Sommergarten

 

Berlin – „Die Kulisse beim Global Jumpjng Berlin ist das Schönste, was wir aus dem Sommergarten machen können!“, betont Dr. Kai Kottenstede von der Presseabteilung der Messe Berlin. Und er hat den Vergleich: Mit mehr als 150 Veranstaltungen pro Jahr auf dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm. Die schönste Kulisse, extrem sportlich und zugleich gemütlich – zum dritten Mal freuen sich der Sommergarten und die Berliner auf die Station der Longines Global Champions Tour (LGCT) sowie des GCL Team-Wettbewerbs.

 

Neben Springsportstars wie Ludger Beerbaum, dem derzeit Führenden der LGCT Pieter Devos (BEL), den französischen Topreitern Roger-Yves Bost und Kevin Staut, dem LGCT-Gesamtsieger von 2015 Scott Brash (GBR) und von 2017 Harrie Smolders (NED) sowie Vize-Weltmeister Martin Fuchs (SUI), werden auch „Junge Wilde“ erwartet: „Das Starterfeld in Berlin ist eine ganz besondere Berliner Mischung“, freut sich Turnierchef Volker Wulff. „Wir haben die 23-jährige Finja Bormann, die dieses Jahr schon den Großen Preis in Nörten-Hardenberg gewonnen hat und auf einer Erfolgswelle reitet. Wir haben den dreifachen Derbysieger Nisse Lüneburg, Vorjahressieger Alberto Zorzi (ITA), Berlins Dauersieger Christian Ahlmann, den besten Deutschen der Longines Global Champions Tour, Daniel Deußer, hier bei uns in Berlin. Zum ersten Mal kommt Jennifer Gates (USA), zum zweiten Mal sind Georgina Bloomberg (USA) und Schauspielerin Luna Schweiger da. Und die frisch gebackene Berliner Landesmeisterin der Jungen Springreiter Maren Hoffmann ist in der Ein-Sterne-Tour dabei. Das ist eine wunderbare Mischung. Wir sind stolz auf das Starterfeld.“

Neben Springsportstars wie Ludger Beerbaum, dem derzeit Führenden der LGCT Pieter Devos (BEL), den französischen Topreitern Roger-Yves Bost und Kevin Staut, dem LGCT-Gesamtsieger von 2015 Scott Brash (GBR) und von 2017 Harrie Smolders (NED) sowie Vize-Weltmeister Martin Fuchs (SUI), werden auch „Junge Wilde“ erwartet: „Das Starterfeld in Berlin ist eine ganz besondere Berliner Mischung“, freut sich Turnierchef Volker Wulff. „Wir haben die 23-jährige Finja Bormann, die dieses Jahr schon den Großen Preis in Nörten-Hardenberg gewonnen hat und auf einer Erfolgswelle reitet. Wir haben den dreifachen Derbysieger Nisse Lüneburg, Vorjahressieger Alberto Zorzi (ITA), Berlins Dauersieger Christian Ahlmann, den besten Deutschen der Longines Global Champions Tour, Daniel Deußer, hier bei uns in Berlin. Zum ersten Mal kommt Jennifer Gates (USA), zum zweiten Mal sind Georgina Bloomberg (USA) und Schauspielerin Luna Schweiger da. Und die frisch gebackene Berliner Landesmeisterin der Jungen Springreiter Maren Hoffmann ist in der Ein-Sterne-Tour dabei. Das ist eine wunderbare Mischung. Wir sind stolz auf das Starterfeld.“
 
Eine, die schon lange in Deutschland lebt, aber für Internationalität durch und durch steht, ist Mathilda Karlsson. In Sri Lanka geboren, als Baby nach Schweden adoptiert und mit 18 Jahren nach Deutschland gezogen, ist die inzwischen 34-Jährige hochmotiviert für ihr GCL-Team Hamburg Giants am Start: „Berlin ist nur zwei Stunden von meinem Zuhause entfernt, für mich ist das fast wie ein Heimturnier. Ich war die ersten beiden Jahre hier am Start und wollte auch dieses Jahr auf gar keinen Fall verpassen. Ich freue mich sehr und hoffe, dass ich mit Cera und Vendi Cruz ein paar schöne Runden im Sommergarten zeigen kann.“ Ihr ganz großes Ziel sind die Olympischen Spiele in Tokio. In Sri Lanka ist der Springsport nahezu unbekannt, Karlsson ist die einzige internationale Springreiterin des Landes, aber die Euphorie ist unerwartet groß. „Die Menschen in Sri Lanka sind so wunderbar und sie sind so stolz, dass es mich gibt. Es ist wundervoll, wie sehr ich von ihnen unterstützt werde.“

Karlsson ist auf dem Grönwohldhof in Hamburg zu Hause. Neben dem Springsport spielt dort auch die Zucht eine große Rolle, 150 Fohlen spielen im Frühjahr auf den Grönwohldhof'schen Wiesen und Weiden. „Die Mutterstuten sind noch wichtiger als die Hengste“, spricht Karlsson als Zuchtbegeisterte und begutachtet nickend die Abstammungen der Fohlen, die in diesem Jahr das Lot der Fohlen-Auktion im Rahmen des Global Jumping Berlin bilden. „Das sind alles Fohlen von Vätern mit besten Mutterstämmen“, ist auch Turnierchef Wulff beeindruckt. „Da haben die Verantwortlichen vom Westfälischen Pferdestammbuch, von den Süddeutschen Pferdezuchtverbänden und dem Holsteiner Verband wirklich erlesene Kandidaten zusammengestellt.“

Am Freitagnachmittag und Samstagmorgen präsentieren sich die Fohlen im Parcours im Sommergarten, um 17.30 Uhr am Samstag beginnt die Auktion. Bis dahin werden die Fohlen und Mutterstuten ihren Aufenthalt in Berlin genauso genießen wie die Sportpferde: „Der Stall und die Abreiteplätze sind voll klimatisiert“, erklärt Wulff und man hört ein wenig den Stolz in seiner Stimme. „Wir sind für das warme Wetter also bestens gerüstet.“

Auch Henrik Hundertmark, Regionalleiter Berlin/Brandenburg der Deutschen Kreditbank AG, freut sich auf die drei Tage Spitzenpferdesport in der Hauptstadt: „Hier in Berlin ist unsere Zentrale, hier sitzen wir mitten in unserem Geschäftsgebiet und laden sehr gerne Kunden zum Global Jumping Berlin ein. Unsere Kunden genießen die tolle Atmosphäre und den guten Sport.“

Wer auch noch das echte Sommerfeeling mit Spitzenreitsport im Sommergarten miterleben möchte, unser Tipp: Es gibt noch Restkarten an der Tageskasse.
 
Tickets:
ticketmaster.de, Ticket-Telefon 0 18 06 / 999 0000 (Montag bis Freitag, 8.00 bis 22.00 Uhr, 20ct/Anruf aus dt. Festnetz, max. 60ct/Anruf aus dt. Mobilfunknetz) oder bei der Ticket-Hotline EN GARDE Marketing GmbH 01805 – 119 115 (Mo – Fr von 9 – 13 Uhr, 0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42€/Min aus dem Mobilfunk). 

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.globaljumpingberlin.de
(SySa/EquiWords)

Titelfoto: Bettina Hoy mit Coconut Kiss Foto: bb
Aktuelle Ausgabe, August 2019