Sachsen-Anhalts ehemaliger Landestrainer Dressur Bernd Langner tödlich verunglückt

Wie wir mit großem Entsetzen zur Kenntnis nehmen mussten, ist der ehemalige Dressurreiter und Landestrainer Bernd Langner aus Bitterfeld am Montag, den 14. Januar in Greppin tödlich verunglückt.

Nach Aussagen von Zeugen wollte der 73jährige eine junge Stute in der Reithalle longieren. Als er die Reithalle betreten hatte soll eine Tür zugefallen sein, worauf sich das dreijährige Pferd erschrocken habe und seinem Fluchtreflex folgend Bernd Langner dabei umgerissen haben. Dabei wurde der Ausbilder und einstige international erfolgreicher Dressurreiter schwer am Kopf verletzt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb er wenige Stunden später im Krankenhaus Bitterfeld. 

 

Wir sind tief betroffen und werden den freundlichen und immer noch jugendlich wirkenden Reiter in freundlicher Erinnerung behalten.

Vizeweltmeister Sandro Koalick in Drebkau, Foto: KHL
Aktuelle Ausgabe, Oktober 2019