Mal wieder einfach Weltklasse

Die besten Pferdesportler kommen nach Leipzig

 

Leipzig – Noch 48 Stunden, dann geht sie los, die 22. PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen. Und das heißt auch, dass die weltweite Elite im Springsattel, auf dem Kutschbock und im Voltigierzirkel wieder in die Leipziger Messe pilgert. Vom 17. bis 20. Januar wird hier um wertvolle Weltcup-Punkte gekämpft und zwar in drei Disziplinen.

Sie kommen als Medaillenträger der vergangenen Weltreiterspiele, amtierende Europameister, Weltcup-Sieger, Nationenpreisreiter, Equipe-Fahrer und Team-Voltigierer. Sie sind die besten ihrer Disziplinen und treten in Leipzig mit ihren Top-Pferden an. Denn egal ob im Longines FEI Jumping World Cup, FEI Driving World Cup oder FEI Vaulting World Cup – die jeweiligen Finals stehen unmittelbar bevor und das Abschneiden in Leipzig ist entscheidend für die jeweilige Qualifikation.

 

Gleich zwei Mitglieder der mit WM-Bronze dekorierten deutschen Equipe gehen in Leipzig an den Start, nämlich Marcus Ehning, der 2018 zudem den Großen Preis und den Nationenpreis von Aachen sowie den Großen Preis von Genf gewonnen hat. Außerdem kommt sein WM-Teamkollege Maurice Tebbel. Der Vorjahressieger im Sparkassen-Cup – Großer Preis von Leipzig, der Wertungsprüfung für den Longines FEI Jumping World Cup, Christian Ahlmann darf natürlich auch nicht fehlen. Er siegte übrigens auch bei der letzten Qualifikation vor dem Jahreswechsel in Mechelen (BEL). Auch Ludger Beerbaum macht weiterhin mit beim Weltcup, bester Deutscher im Ranking ist derzeit allerdings Daniel Deußer – beide kommen ebenfalls nach Leipzig. Genauso wie Hans-Dieter Dreher, der die Teilnahme am Finale in Leipzig fix machen möchte: „Ich habe jetzt 34 Punkte, das reicht noch nicht ganz und ich bräuchte in Leipzig mindestens eine gute Platzierung am Sonntag. Deshalb komme ich auch mit meiner derzeitigen Nummer eins im Stall: Berlinda", erklärt Dreher und kann sich noch sehr gut an 2015 erinnern, als er mit Embassy II an Ort und Stelle gewann: „Die Siegerehrung in Leipzig war unvergesslich! Das Publikum ist total mitgegangen und bei der Ehrenrunde haben ganz viele die Hände in die Arena gehalten und ich hab die im Vorbeireiten abgeklatscht, das war genial!"

 

Die Springszene ein bisschen aufmischen wollen die beiden Vielseitigkeits-Multi-Champions Sandra Auffarth und Michael Jung, die beide schon mehrfach bewiesen haben, dass ihnen auch im Parcours alles zuzutrauen ist – Auffarth wurde dritte beim Deutschen Spring-Derby 2018 und Michael Jung war unter anderem im Großen Preis von Wiesbaden platziert. In Leipzig feiert Sandra Auffarth, unter anderem Doppelweltmeisterin der Vielseitigkeit von 2014, nun ihr Weltcup-Debut: „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, aber ich freue mich total darauf, wieder etwas Neues auszuprobieren", lacht die 32-Jährige. In der Messehalle wird sie mit ihrem Derby-Pferd Nupafeed’s La Vista und Landlort in der großen Tour starten, außerdem bringt sie noch ein siebenjähriges Pferd für den Equiline Youngster Cup mit.

 

Aus der WM-Silber-Mannschaft reist die schwedische Erfolgsamazone Malin Baryard-Johnsson zur PARTNER PFERD. Aber auch der Einzel-Vize-Weltmeister Martin Fuchs (SUI) hat in Leipzig genannt. Lange um eine WM-Medaille mitgeritten ist auch Max Kühner (AUT), der letztlich sechster im Finale wurde und sich einiges für die Weltcup-Saison vorgenommen hat. Ganz vorne mit dabei und ziemlich sicher qualifiziert fürs Finale ist Kevin Staut (FRA), der im Weltcup-Ranking auf Platz drei und in der Weltrangliste auf Platz zwölf liegt. Die beiden herausragenden Italiener 2018 waren Alberto Zorzi und Lorenzo de Luca. Zorzi wurde vierter in der hochdekorierten Endabrechnung der Longines Global Champions Tour, de Luca wurde siebter im Finale der WM und auch sie gehen in Leipzig auf Weltcup-Punkte-Jagd.

 

Besonders unter den Eindrücken der Weltreiterspiele in Tryon stehen die Starterlisten im FEI Driving World Cup und im FEI Vaulting World Cup. Bei den Fahrern strahlt weiterhin der Stern von Ausnahmefahrer Boyd Exell (AUS) besonders hell. Im Sommer fuhr er seinen fünften Weltmeistertitel ein, sieben Mal gewann er das Finale im FEI Driving World Cup und er ist ungebrochen siegeshungrig. Aber seine Konkurrenz in Leipzig kann sich allemal sehen lassen: Team-Weltmeister und Einzel-Vizemeister Chester Weber (USA), das komplette Vize-Weltmeisterteam aus den Niederlanden mit Bram und Ijsbrand Chardon sowie Koos de Ronde, der Team- und Einzel-Bronzemedaillengewinner Edouard Simonet (BEL) – sie alle werden Exell in der Leipziger Messe im Nacken sitzen. Wer einmal Fahrsport bei der PARTNER PFERD erlebt hat, weiß dass das Wort ‚Stimmung‘ hier nicht ausreicht: Begeisterung, Ekstase, Leidenschaft – die Halle bebt, wenn die Vierspänner unterwegs sind!

 

Einen prickelnden Gegensatz liefern die Voltigierer und auch die eleganten Turner zu Pferd bringen einen üppigen Strauß von sage und schreibe acht WM-Medaillen mit. Allen voran: Kristina Boe. Mit Doppelgold im Gepäck (Einzel- und Teamwertung) reist sie mit ihrem WM-Pferd Don de la Mar nach Leipzig, und zwar um sich zu verabschieden. Nach der Weltcup-Saison ist nämlich Schluss: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist", fasst die 30-Jährige ihre Entscheidung zusammen. In Leipzig wird sie also zum letzten Mal ihre zauberhafte Kür zeigen, die sie dem Leben der Forscherin Jane Godell gewidmet hat. Eine PARTNER PFERD ohne die Brüder Victor und Thomas Brüsewitz ist kaum vorstellbar, und so sind die beiden auch in diesem Jahr dabei. Letzterer erreichte Herren-Bronze in Tryon. Neu in Leipzig ist Janika Derks, die Einzel-Silber und Bronze im Pas de Deux gewann. Jannik Heiland war ebenfalls Mitglied im Gold-Team und sicherte sich den Vize-Einzeltitel, auch er wird für den Weltcup punkten wollen.

 

Eigentlich waren die Sitzplätze am Turniersamstag und -sonntag bereits ausverkauft, aber „wir haben nochmal alles zusammengekratzt, was an Rückläufen unter anderem aus Ehrenkarten da war, und jetzt gibt es für die beiden Tage noch etwa 100 Sitzplatz-Tickets. Auch für den Freitag mit der Sparkassen Sport-Gala gibt es noch wenige Restkarten", freut sich Turnierchef Volker Wulff, der mit vollem Haus bei der 22. PARTNER PFERD rechnen kann.

 

TICKETS

PARTNER PFERD Tickets für alle vier Veranstaltungstage können online unter www.partner-pferd.de/de/ticket, unter der Vorverkaufsnummer 0800-21 81 050 oder an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Die PARTNER PFERD in Leipzig ist immer ein Garant für ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

 

Über die PARTNER PFERD

Traditionell zu Beginn des Jahres vereint die PARTNER PFERD hochkarätigen Turniersport mit einer umfassenden Ausstellung, informative Sonderschauen mit unterhaltsamen Abendshows, eine Kinder-Erlebniswelt mit abwechslungsreichen Vorführungen und Präsentationen im Aktionsring. Die PARTNER PFERD zeigt facettenreichen Reitsport mit Stars zum Anfassen und lockt jährlich rund 70.000 Pferdesportfans, Profi- und Hobbyreiter sowie Interessenten für Urlaub und Freizeit zu Pferde nach Leipzig.

 

Die PARTNER PFERD im Internet:

www.partner-pferd.de und www.facebook.com/partnerpferdleipzig

 

(SySa/EquiWords)

 

Marvin Jüngel, Foto: bb
Aktuelle Ausgabe, Juli 2019