Crawinkel/Thü.: 5.Reitpferde- und Fohlenauktion in der Thüringeti

5. Thüringeti-Auktion 2018
5. Thüringeti-Auktion 2018

Die Fohlen- und Reitpferdeauktion im thüringischen Crawinkel ist eigentlich kein Geheimtipp mehr. Denn mittlerweile stehen in zahlreichen deutschen Turnier- und Freizeitställen Pferde aus dem einzigartigen Naturschutzprojekt Thüringeti. Dafür gibt es gute Gründe. Wer gesund und natürlich aufgewachsene Pferde mit edler Ausstrahlung, der richtigen Leistungsbereitschaft für Turnier- wie Freizeitsport zu vernünftigen Konditionen sucht, der wird bei der 5. Thüringeti-Auktion am 3. Oktober in Crawinkel mit Sicherheit fündig.

 

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkte der insgesamt mehr als 80 zu versteigernden Pferden bei zwei- und dreijährigen Hengsten und Stuten sowie gut 20 Warmblutfohlen mit hoch interessanten Abstammungen. Die Liste der Väter liest sich mehr als spannend: Caruso de Trebox (v. Classe VDL), Landrover (v. Landadel), Neos van`t Vossenhof Z (v. Numero Uno) Formidabel (v. Friedensfürst), Cornetto du Domaine Z, (v. Cornet Obolensky) und Szamuraj xx (v. Bin Shaddad xx). Ihren ersten Fohlenjahrgang in der Thüringeti präsentieren zudem der Millennium-Sohn Mistral sowie der Florestan-Sohn Forrest Gump, der zuvor als Pachthengst im Nordrhein-Westfälischen Landgestüt in Warendorf eingesetzt war. Im Sommer dieses Jahres wurde die Vererberriege in der Thüringeti zusätzlich durch den ehemaligen Warendorfer Landbeschäler Fiano (v. Fidermark) verstärkt. In diesem Jahr bietet die Auktion zusätzlich noch ein spannendes Rahmenprogramm. So sind am 1. Oktober ab 10 Uhr beim „Vielseitigkeitstag“ mit Fritz Lutter (Warendorf), Bundestrainer der Pony-Vielseitigkeitsreiter, Yvonne Gutsche (Bad Wimpfen), Westerntrainerin,  und Lucia Ebert (Marburg), Monty Roberts-Instruktorin, ab 10 Uhr gleich drei Spitzenreferenten mit praktischen und theoretischen Ausführung rund um die vielseitige Ausbildung eines Pferdes präsent. Am 2. Oktober können die Auktionspferde und -fohlen ab 10 Uhr besichtigt werden. Die Auktion selbst beginnt am 3. Oktober ab 14 Uhr. Durchgeführt wird die Versteigerung auch in diesem Jahr wieder von dem international renommierten Auktionator und Sachverständigen Volker Raulf. 

 

Auf den rund 2.500 Hektar einer ehemaligen LPG leben am Rande des Thüringer Waldes neben einigen Hundert Mutterkühen auch 600 Pferde verschiedenster Zuchtgebiete und Rassen im Rahmen eines Flächenstilllegungsprogrammes. Die Besonderheit: Die Pferde sind dort auf bis zu 300 Hektar großen Weiden sich völlig selbst überlassen. Aufgeteilt in verschiedene Stutenherden, denen jeweils ein Weidehengst zugeordnet ist, verbringen die Pferde ihr ganzes Leben einschließlich Bedeckung, Geburt und Tod in freier Natur. Die Pferde, die sozusagen aus „ökologischem Anbau“ stammen, zeichnen sich dank dieser Haltungsform nicht nur durch gute Gesundheit und hohe Leistungsbereitschaft aus, sie sind auch im Umgang extrem angenehm, wie zahlreiche Käufer der letzten Jahre aus dem Sport- wie dem Freizeitbereich berichten.

 

Sämtliche Informationen zur Auktion sowie der Online-Katalog sind einsehbar unter: www.mennraths.de oder www.agrar-crawinkel.de

 

Kontakt: Tel.: 03624 314 914, Fax 03624  402 648, E-Mail: info@agrar-crawinkel.de

Foto: Cavalluna
Aktuelle Ausgabe, Dezember 2018