Presseerklärung zur Durchführung Landesmeisterschaften Dressur und Springen 2015

Seit nunmehr sieben Jahren, zuletzt 2014, führte der Reit- und Fahrverein Neustadt (Dosse) in Kooperation mit der Stiftung des Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes die jährlichen Landesmeisterschaften für Berlin und Brandenburg im Spring- und Dressurreiten durch. Entstanden aus dem gemeinsamen Votum mit dem Landesverband Pferdesport, sollte der jährliche sportliche Höhepunkt wechselseitig in Berlin und Brandenburg stattfinden. Dennoch waren die Neustädter bereit, über viele Jahre mit großem Engagement die Last und Verpflichtung mit über sechzig ehrenamtlichen Mitgliedern und dem betrieblichen Rückenhalt durch die Stiftung allein zu tragen.

Aufgrund personeller und struktureller Veränderungen, die für 2015 anstehen, teilte der Reit- und Fahrverein am 17.09.2014 dem Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg mit, dass sich Neustadt (Dosse) an der Ausschreibung zur Durchführung der Landesmeisterschaften im Jahr 2015 nicht beteiligen wird. Dies ist selbstverständlich keine grundsätzliche Entscheidung über das Jahr 2015 hinaus. Auch wenn derzeit personelle und strukturelle Fragen geklärt werden müssen, kann man künftig auf das Engagement der Vereinsmitglieder und der Stiftung des Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes zählen.

 

Der Vorstand Beirat Sport des LPBB bittet deshalb auf seiner Homepage geeignete Turnierveranstalter die Durchführung dieser Veranstaltung im nächsten Jahr zu prüfen und sich ggf. zu bewerben. Die Stiftung hofft, dass ein geeigneter Bewerber gefunden wird, so dass trotz ihres Pausierens die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden kann.

 

Malte Laub, Foto: ACP-Pantel
Aktuelle Ausgabe, Juni 2018