Moritzburger Championatstage

Foto: Tendie
Foto: Tendie

Bettina Winkler gelingt der große Wurf

 

In die Siegerlisten des Bundeschampionats Fahren konnte sich Bettina Winkler vom Gestüt Bretmühle/Thü.schon dreimal eintragen: 2009 mit Arielle, 2012 mit Royal Speed bei den Deutschen Reitpferden in Warendorf und 2011 mit Altina bei den Fahrponys in Moritzburg. Ein Sieg fehlte ihr aber noch. In diesem Jahr war es soweit: Sie gewann das Bundeschampionat der Schweren Warmblüter. Das war hier in Moritzburg bereits ihr zweiter Sieg dieses Jahr, denn ca. zwei Stunden vorher konnte sie sich schon über die Siegerschärpe bei den Ponys freuen. In der Geschichte des Bundeschampionates ist sie nun die erste Fahrerin, die in allen drei Klassen siegreich war.

Bei den Ponys setzten die Richter die 5-jährige Darina (Night Dream/Troll, Zü. u. Bes. Ullrich Müller, Werdau) gefahren von Bettina Winkler mit 7,66 klar an die Spitze. Auch der Fremdfahrer zeigte sich begeistert von dem Pony. Über die Silbermedaille konnte sich Tino Heitmüller aus Mansfeld/SAN mit der selbst gezogenen 5-j.ährigen Lindbergs Famous Forty Four (Speyksbosch Nelson/Arcon) mit 21,66 Punkten freuen.

Die 4-jährige Anni (Lord Brown I/Erbe, Zü. Herbert Hörmann, Tiefenort, Bes. ZG Richardt, Weida), wurde Championess beim Schweren Warmblut. Auch hier saß Bettina Winkler an den Leinen. Silber holte sich Friedrich-Wilhelm Müller aus Herford/NRW mit 24,90 Punkten für den 5-jährigen Vegas VS (Veit/Ellrado, Zü. V. Schulz, Vogtländisches Oberland, Bes. Fahrer). Bronze ging mit 24,8 Punkten an Marlen Fallak aus Nägelstedt/Thü. mit der 4-jährigen Walli (Elbling/Epomeo, Zü. Zwingmann-Richwein GbR, Dingelstädt, Bes. M. Rabe, Deuna).

KHL

 

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer September-Ausgabe!

Foto: Cavalluna
Aktuelle Ausgabe, Dezember 2018