Pferd 2014 Mühlengeez:

Mit der neunjährigen französischen Stute Ramona de Flobecq hat André Thieme aus Plau am See den Großen Lübzer Pils-Preis bei der 24. „Pferd“ in Mühlengeez gewonnen. Foto: Jutta Wego
Mit der neunjährigen französischen Stute Ramona de Flobecq hat André Thieme aus Plau am See den Großen Lübzer Pils-Preis bei der 24. „Pferd“ in Mühlengeez gewonnen. Foto: Jutta Wego

André Thieme gewinnt Großen Preis

 

Knapp 4.000 Besucher kamen zur „Pferd 2014“ und sahen beim Großen Preis André Thieme ganz rechts bei der Siegerehrung stehen. Der Profi aus Plau am See hatte es mit zwei Pferden in die Siegerrunde der besten fünf Paare aus dem „schwer gebauten Umlauf“ geschafft. Mit Ramona de Flobecq und vier Fehlern wurde er Sieger. Heiko Schmidt (Neu Benthen) landete mit Chap (v. Cellestial) mit einem Fehler am letzten Sprung, auf dem 2. Platz. Der 3. Platz ging an den Brandenburger Ulf Ebel (Angermünde) auf Les Lennet.

„Weil ich meine beiden Spitzenpferde nicht am Start hatte, die in Kürze wieder beim Fünf-Sterne Turnier in Calgary (Kanada) zum Einsatz kommen, habe ich überhaupt nicht mit einem Sieg gerechnet. Umso mehr freue ich mich natürlich, weil auch Ramona natürlich ein tolles Pferd ist“, freute sich André Thieme bei der Siegerehrung. Ein Lob richtete er an die Veranstalter: „Wie immer ein tolles Turnier mit guter Organisation und besten Bodenverhältnissen“. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung“, freute sich Turnierleiterin Christin Weinhold (Geschäftsführerin des MAZ). „Vor allem, dass wir die Besucherzahlen steigern konnten und die Reiter zufrieden waren freut mich.“ Neben dem hochklassigen Sport freuten sich die Besucher auch über die attraktiven Schaubilder mit Voltigieren, Westernreiten und dem „Kampf der Vierspänner“ beim Hindernisfahren.

FW

 

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer September-Ausgabe!

 

Foto: Cavalluna
Aktuelle Ausgabe, Dezember 2018