Daniel Deußer hat seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt

Holger Wulschner war bei den Deutschen Meisterschaften der Springreiter in Balve am Wochenende auf dem 10. Platz bester Mecklenburger Reiter. Foto: Wego
Holger Wulschner war bei den Deutschen Meisterschaften der Springreiter in Balve am Wochenende auf dem 10. Platz bester Mecklenburger Reiter. Foto: Wego

Vier MV-Reiter unter Top 16 bei den Deutschen Meisterschaften in Balve

 

Weltcup-Sieger Daniel Deußer ist der alte und neue Deutsche Meister der Springreiter. Beim nationalen Championat in Balve ritt er im Stechen um Gold mit dem noch relativ jungen First Class zum Sieg. Sein einziger Konkurrent, der Rheinländer Tim Hoster, bereiter im Stall von Jos Lansink, kassierte mit Cash del Mar einen Abwurf. Die Bronzemedaille gewann Ludger Beerbaum mit dem neunjährigen Carinou. Mit einer geschlossenen Leistung präsentierten sich die vier Mecklenburger: Heiko Schmidt auf dem zehnjährigen Zuchthengst Chap, Thomas Kleis, der den Hengst For Success ritt, Holger Wulschner mit Cha Cha Cha G und André Thieme mit Conthendrix und Contaga. 

Alle fünf Mecklenburger Paare hatten sich mit guten Runden fürs Finale qualifiziert, zu dem nur noch die 25 Besten zugelassen waren. Zwei Vier-Sterne Parcours, die Pferd und Reiter alles abverlangten. Chap und For Success kamen mit je 16 Fehlern aus den beiden Umläufen. Holger Wulschner hatte mit Cha Cha Cha G 12 Fehler und wurde als 13. platziert. André Thieme gelang mit Conthendrix und acht Fehlern der beste Ritt der vier Mecklenburger auf Platz acht und mit Contanga und 8,25 Fehlern der10. Platz. Nur Daniel Deußer und Tim Hoster blieben in beiden Umläufen fehlerfrei. In der Meisterschaftsbilanz wurde Holger Wulschner mit Cha Cha Cha Zehnter, André Thieme kam auf Rang 12 und 13, Heiko Schmidt wurde mit Chap 14. und Thomas Kleis kam im Endresultat mit For Success auf den 16. Platz.  Ein beachtenswertes Ergebnis.

FW

Malte Laub, Foto: ACP-Pantel
Aktuelle Ausgabe, Juni 2018