Rassige Hengste präsentieren sich im sachsenanhaltinischen Landgestüt Prussendorf

Der Prussendorfer Hengst Canterbury I beim  Freispringen, kraftvoll und dynamisch, ein echter Vollbluthengst eben. Foto: Thomas Schmidt
Der Prussendorfer Hengst Canterbury I beim Freispringen, kraftvoll und dynamisch, ein echter Vollbluthengst eben. Foto: Thomas Schmidt

Es sind Namen wie Monte Bellini und Donnersmarck und deren Nachkommen,  die Züchterherzen höher schlagen lassen. Das Landgestüt wird am Samstag, dem 15. Februar,  ab 14 Uhr den Züchtern und Interessenten seine edlen und erfolgreichen Hengste präsentieren. Die Traditionelle Hengstshow findet wieder in der beheizten Werner-von-Wussow-Reithalle auf dem Gelände des Landgestüts  Prussendorf statt. 

Die Hengstpräsentation zu Beginn einer jeden neuen Decksaison ist Gelegenheit für Züchter, die bewährten Hengste sowie die Neuzugänge im direkten Vergleich zu sehen und ihre Entscheidung für die Zucht zu treffen. Pferdezucht und -haltung sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und ein traditionelles Kulturgut im ländlichen Raum. 2013 war züchterisch und sportlich ein überaus erfolgreiches Jahr für das Landgestüt, das als Landeseigene GmbH  in Zukunft weitergeführt wird. „Das Programm ist anspruchsvoll, Züchter und Besucher erkennen wie stark das Gestüt nach wie vor aufgestellt ist, welche Hengste zur Zucht zur Verfügung stehen", sagt Landstallmeister Hintsche.
Jahr für Jahr nutzen über tausend Zuschauer die Gelegenheit, zum Jahresauftakt unterm warmen Hallendach einen Nachmittag rund um das Thema „Hengste“ zu erleben.  Die Veranstaltung ist seit Jahr und Tag ein Aushängeschild für die Leistungsfähigkeit des Gestüts und bei Züchtern wie Pferdeliebhabern gleichermaßen beliebt. Weitere Informationen oder Kartenanfragen sind unter Telefon 034956/ 22 98 0 zu erhalten.

Championatsfohlen in Neustadt/Dosse: springbetontes StutfohlenFoto: bb
Aktuelle Ausgabe, August 2018