Hallenchampionat der BB-Springreiter in Tremsdorf

Zwei Titel gingen nach Menz

Beim Berlin-Brandenburger Hallenchampionat der Springreiter Mitte April in Tremsdorf gingen zwei Titel in den Oberhavelkreis. Bei den Herren sicherte sich der 22-jährige Max-Hilmar Borchert aus Menz auf der Oldenburger Stute Centina souverän den Titel. Silber und Bronze gingen an Maik Junghänel (Schönebeck/Prignitz) und Volker Lehrfeld (Schwanebeck/Fäming). Borcherts Freundin Juliane Enders gewann bei den Damen das Hallenchampionat auf der Hannoveraner Stute Estefania. 

 

Mareike Seefluth (Berlin-Lübars) gewann Silber, die Bronzemedaille ging an Jasmin Selke-John (Pausin).

Die Medaillen bei den Ponyreitern gingen an Louisa Dangela (Hof Bernadotte) auf Eterny vor Anna Jurisch (Ravensberge) auf Fiorano und Luisa Pace (Dallgow) auf Kaylady. Den Titel bei den Junioren holte sich Kimberley Alexandra Gibson (Elisenau) auf Lausanne vor Jo-Louis Thiessen (Lentzke) auf Carlos Santana und Ludwig Sternberg (Niederwerbig) auf D´Olympia. Bei den Jungen Reitern hieß die Reihenfolge: Maximilian Wricke (Niederwerbig) auf Pink Panther vor Niklas Eberhardt (Berlin) auf Bajazzo von Ludwigsburg und Pia Janecke (Ravensberge) auf Chili.  

HJB      

 

Championatsfohlen in Neustadt/Dosse: springbetontes StutfohlenFoto: bb
Aktuelle Ausgabe, August 2018