Redefiner Hengst Sergeant Pepper geehrt

Dr. Manfred Köhler (2.v.r.) zeichnete Sergeant Pepper in Anwesenheit von Antje Kerber und Rolf Günther mit der Schärpe des Zuchtverbandes als Elitehengst aus. Foto: Jutta Wego
Dr. Manfred Köhler (2.v.r.) zeichnete Sergeant Pepper in Anwesenheit von Antje Kerber und Rolf Günther mit der Schärpe des Zuchtverbandes als Elitehengst aus. Foto: Jutta Wego

Der Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. zeichnete den Oldenburger Hengst Sergeant Pepper vom Landgestüt Redefin mit dem Titel Elitehengst aus. Der 19-jährige Silvio I-Sohn, den die Zuchtgemeinschaft Richter-Irps und Tiefenthal (Wilhelmshaven) 1994 aus einer Ramino / Astor / Lichtbote-Stute gezogen hat, erhielt bereits im März 2012 den Titel „Elitehengst“. Anlässlich der Schweriner Horseshow wurde ihm nunmehr die Schärpe öffentlichwirksam umgelegt. 

Der Redefiner Daniel Wascher hat 44 Turniersporterfolge mit Sergeant Pepper gefeiert, nachdem der Hengst zuvor schon 100 Schleifen mit Weser-Ems Reitern ansammelte. An der Videoleinwand wurde der Sprung über die 2,25 m hohe Mauer angezeigt, mit dem der Silvio I-Sohn einen Hochsprungrekord in MV aufstellte. Eine würdige Auszeichnungszeremonie in Anwesenheit von Redefins Geschäftsführerin Antje Kerber und Rolf Günther, dem Verantwortlichen des Gestütsbetriebes. Ein ausführliches Porträt lesen Sie in unserer März-Ausgabe.

 

Championatsfohlen in Neustadt/Dosse: springbetontes StutfohlenFoto: bb
Aktuelle Ausgabe, August 2018