Philipp Schober geht zurück nach Sachsen

Nach knapp zehn Monaten hat sich der 24jährige gebürtige Rothenburger Philipp Schober entschlossen, seine Anstellung als Bereiter im Stall Leibold in Wismar aufzugeben und in seine sächsische Heimat zurückzukehren.

Philipp Schober Foto: bb
Philipp Schober Foto: bb

Die Gründe für diesen Schritt sind neben privater Natur auch sein schon länger gehegter Wunsch, sich auf seiner Heimatanlage in Rothenburg bei Görlitz selbständig zu machen. Die Kooperation mit seinem Sponsor German Horse Pellets bleibt vorerst bestehen ebenso wie seine Mitgliedschaft im dortigen Reitverein.

Philipp freut sich auf die neuen Aufgaben, die ab dem 01. November 2012 auf ihn warten und hofft natürlich, dass Züchter und Besitzer von begabten Springpferden seine gesammelten Erfahrungen bei der Ausbildung und Turniervorstellung nutzen werden. 

 

Vizeweltmeister Sandro Koalick in Drebkau, Foto: KHL
Aktuelle Ausgabe, Oktober 2019